St. Marien Schützenbruderschaft Hüskes Krone Schmalbroich 1650 e.V.

Untermenü:

Bildergalerie zum
Stadtrundgang

Öfter mal die Perspektive wechseln
Schützenbruderschaft Hüskes Krone auf historischen Pfaden

Kempen. Diesen Leitsatz setzen rund 25 Mitglieder der Hüskes Krone Schützenbruderschaft am Tag der Deutschen Einheit um und machten sich auf Spurensuche ihrer eigenen Geschichte und der der Stadt Kempen - am Stadtmodell im Kramer-Museum, auf der Burg und an vielen Stellen in der Altstadt. 
Dr. Ina Germes-Dohmen, selbst Mitglied der Bruderschaft, hat die vielseitige und interessante Führung ausgearbeitet und selbst durch die Stadt geführt.
Ein besonderes Highlight war hierbei der Ausblick vom nördwestlichen Burgturm bei schönstem Herbstwetter über die historische Altstadt mit Weitblick über die umliegenden
Honschaften und weiter entfernten Städte des Umlands. Für Kempener, die sich gut auskennen, war das natürlich besonders interessant.

Die doppelte Wall-Graben-Anlage zur Abwehr von Feinden, der deutliche größere Schutz für die Stadtbevölkerung im Vergleich mit  den Bewohnern der Bauernhöfe, die Alte Schulstraße als „sozialer Wohnungsbau“ des 17. Jahrhunderts, die lange Baugeschichte von St. Mariae Geburt, Stadtsanierung und heutige Bauvorhaben - nur einige der Themen, die zur Sprache kamen. Auch gebürtige Kempener lernten noch etwas dazu.

Genau ein Jahr zuvor hatten sich bereits die Kinder und Jugendlichen der Hüskes Krone Schützenbruderschaft auf den Weg gemacht um mehr über die Geschichte und den Ursprung des Schützenwesens zu erfahren. Da wollten die Erwachsenen nicht nachstehen.

Einen gemütlichen Ausklang fand dieser informative und gelungene Nachmittag bei einem gemeinsamen Abendessen - natürlich in einem Restaurant in der Altstadt.

Dr. Ina Germes-Dohmen

wappen_hueskes_krone_schatten_300.png

bdhdsb.png

 

 

 

Mitglied im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften e.V.